Spargel

Abensberger Qualitätsspargel

Abensberg ist die Heimat des gleichnamigen Qualitätsspargels. Spargelfelder und Hopfengärten charakterisieren die Kulturlandschaft um Abensberg – sie machen sie einzigartig und unverwechselbar. 

Das Spargelanbaugebiet erstreckt sich über 330 Hektar, die Qualität der weißen Stangen ist erstklassig und weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Damit er auch weiterhin so einzigartig erhalten bleibt ist der Abensberger Qualitätsspargel seit 2011 innerhalb der EU das g.g.A.-Herkunftszeichen geschützt. Seit 2016 führt der Abensberger Qualitätsspargel die Auszeichnung „Weltgenusserbe“. 

Abensberg und Umgebung zählt zu den ältesten Anbaugebieten in Europa: Erste Erwähnungen des "Sandgürtels" rund um Abensberg und den dortigen Spargelanbau gehen bis in das Jahr 1730 zurück. Nachweisbar ist der Anbau seit über 100 Jahren. Die sandig-humosen Böden, in Verbindung mit Frühjahrswärme und lauen Nachttemperaturen sind prädestiniert für den Anbau des edlen Gemüses und verleihen dem Abensberger Spargel seinen unverwechselbaren Geschmack.

Von regionaler Bedeutung ist ebenso der Anbau von verschiedenen Beeren im Abensberger Beerenland, vor allem um das Spargeldorf Sandharlanden, ein Ortsteil Abensbergs.

Spargelsaisoneröffnung 2018
Spargelmarkt 2018
Mehr lesen
Abensberger Spargel | © Rathay / Waltlhof
Spargelhofbesichtigungen
Mehr lesen

Spargelzeitung 2017

Abensberger Spargel