Spargel

spargel3751

Spargelsaisoneröffnung 2017

Auf großes Interesse stieß die Saisoneröffnung der Erzeugergemeinschaft Abensberger Qualitätsspargel, bei der in diesem Jahr Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle den Spargelanstich vornahm. Auf dem Feld von Spargelbauer Herbert Brandl hatten sich dazu viele geladene Gäste, unter ihnen Vertreter aus der Politik, dem Landwirtschaftsamt und dem Bauernverband sowie die Abensberger Spargelkönigin Corinna Limmer, die beiden Gillamoos-Königinnen und zahlreiche Zuschauer eingefunden.

 

Nach einem musikalischen Auftakt der MAI-Musi freute sich der Vorsitzende der Spargel-Erzeugergemeinschaft, Martin Neumeyer, über die vielen Besucher. Mit dem Spargelanstich und der nachfolgenden Beerensaison erreiche man im Landkreis Kelheim den kulinarischen Höhepunkt des Jahres. Es gebe wohl kaum einen Landkreis in Bayern, der nur annähernd so viele verschiedene Lebensmittel produziere wie der Landkreis Kelheim. Das beginne mit dem Hopfen, setze sich mit den unterschiedlichsten Feldfrüchten, Obst, verschiedenen Nutztieren und ende schließlich mit dem Edelgemüse Spargel.

 

Spargelbauer Herbert Brandl freute sich, dass der Spargelanstich in diesem Jahr auf seinem Feld stattfindet. Mit rund drei Hektar zähle er zu den kleinen Bauern. Der Familienbetrieb baue auf 20 Hektar außerdem Getreide, Mais und Kartoffeln an. Und dann konnte es losgehen. Kultusminister Dr. Spaenle wurde fachgerecht mit Handschuhen und einem Korb mit den nötigen Utensilien ausgerüstet. Nachdem in Begleitung von Neumeyer, Brandl und den königlichen Hoheiten ein Bifang ausgewählt wurde, aus dem schon einige Spargelköpfe spitzten, machte sich Ludwig Spaenle an die Arbeit.

 

Nach intensiver Grabungsarbeit wurde die erste Stange freigelegt, gestochen und stolz den Fotografen präsentiert. Eine zweite, womöglich noch schöner und dicker, folgte. Nun musste der aufgerissene Bifang wieder hergerichtet werden, was der Minister fachgerecht mit dem Glättbrett erledigte. Schließlich hatte er als Student viele Jahre als Bahnarbeiter gearbeitet und dabei auch Maurerarbeiten erledigt. Dann folgte die nächste Station, die offizielle Saisoneröffnung vor dem Gasthof Kuchlbauer am Stadtplatz.

 

Nach einführenden Worten von Martin Neumeyer sagte Bürgermeister Dr. Uwe Brandl, dass Abensberg Kultusminister Dr. Spaenle viel zu verdanken habe. Die Bildungslandschaft mit der Staatlichen Wirtschaftsschule und der Außenstelle der OTH Regensburg wäre ohne die Kooperationsbereitschaft des Kultusministeriums nicht möglich gewesen. Der Bürgermeister dankte auch Martin Neumeyer für seinen großen Einsatz seit mehr als 20 Jahren für den Abensberger Spargel.

 

Kultusminister Dr. Spaenle führte aus, dass der Spargel heute zu den flächenmäßig bedeutendsten Gemüsekulturen in Bayern zähle. Etwa ein Viertel der bayerischen Anbaufläche liege in Abensberg. Das Abensberger Anbaugebiet gehöre zu den ältesten in Europa und zeichne sich durch beste Bodenverhältnisse aus. Mit seinem unverwechselbaren Geschmack und seiner Bekömmlichkeit werde der Spargel aus Abensberg besonders geschätzt. Mit dem Erwerb von heimischem Gemüse setzten die Verbraucher nicht nur auf hohe Qualität und Frische sondern stärkten zudem die Wirtschaft und die bäuerliche Landwirtschaft vor Ort.         (Text: Peter Hübl)



Spargelzeitung

Spargelzeitung der Erzeugergemeinschaft Abensberger Qualitätsspargel

 

Spargelmarkt in Sandharlanden

Spargelmarkt am Sonntag, 07.Mai 2017

Immer am ersten Sonntag im Mai kommen Besucher aus nach und fern nach Sandharlanden, um sich in die Geheimnisse des Spargelanbaus einweihen zu lassen. Genießen Sie eine Brotzeit bei Musik in einemd er vielen Spargelhöfe, um anschließend ein paar Pfund Spargel oder andere Produkte - frisch vom Erzeuger - mit nach Hause zu nehmen. Der Markt beginnt mit einem Gottesdienst um 10:00 Uhr. Marktplatz ist das ganze Dorf mit dem Zentrum am Kirchplatz. Mittag findet ein Königinnentreffen statt, um 13:00 Uhr wir die Spargelkönigin vorgestellt. Interessierte können auf den Höfen zuschauen, wie der gestochene Spargel verarbeitet wird. Ein umfangreiches Rahmenprogramm sorgt für eine gemütliche und informativen Nachmittag.

Weltgenusserbe Abensberger Spargel

Glaubt man einigen historischen Quellen, so wird seit fast 300 Jahren Spargel im Raum Abensberg angebaut – erwiesen ist der Anbau seit über 100 Jahren. In dieser Zeit haben die lokalen Spargelerzeuger die Gaumen der Gäste und Kunden stets mit hochwertigster Ware erfreut - dem Abensberger Qualitätsspargel.


In liebevoller Kleinarbeit widmen sich die Spargelbauern ihrem Gemüse.

Die hohe Qualität des Spargels wird nicht nur von den Verbrauchern geschätzt, sondern der Abensberger Qualitätsspargel wurde 2011 auch von der EU als Spitzenprodukt patentiert.

Erfahren Sie auf den Spargelhöfen alles über das edle Gemüse und genießen Sie nach einer informativen Führung den feinen Geschmack des Bodengewächses. Informationen über die Spargelhöfe, Führungen und Verkostungen entnehmen Sie bitte dem

Spargelflyer.pdf

 

Mehr zum Qualitätsspargel und den einzelnen Erzeugern finden Sie unter:

www.qualitaetsspargel.de


erdbeerfelduspargel