Einkauf ohne Verpackungsmüll

Einkauf ohne Verpackungsmüll

"Boderei" in Sandharlanden eröffnet.

 

Nach 90 Jahren "Boder" hat Luisa Brummer sprichwörtlich "den Laden umgekrempelt" und aus dem "Boder" die "Boderei" gemacht, die nun in Sandharlanden nicht mehr Anlaufstelle für's Zähneziehen ist oder für einen haarschnitt, sondern hauptsächlich für Lebensmittel. Und zwar weitgehend verpackungsfrei - die Jungunternehmerin wurde auf einer Weltreise stets mit dem Problem Müll konfrontiert -

Oma Rita ist noch mit dabei
Zur feierlichen Einweihung der "Boderei" konnte Jungunternehmerin Brummer Anfang September viele Freunde, Lieferanten und Ehrengäste begrüßen. Stadtpfarrer Georg Birner freute sich über den guten Zusammenhalt der drei Generationen – Oma Rita Forstner hatte erst dieser Tage ihren 86. Geburtstag gefeiert und nahm mit sichtlicher Freude an der Einweihung teil.

Glückwunsch durch den Bürgermeister
Nach der Segnung der Geschäftsräume durch Pfarrer Birner beglückwünschte Abensbergs Erster Bürgermeister Dr. Uwe Brandl Luisa Brummer und ihre Mutter Bärbel zu ihrem unternehmerischen Engagement und betonte, dass dieses moderne und traditionsreiche Geschäft wichtig für das dörfliche Leben sei. Er hoffe, dass es von den Sandharlandnern angenommen werde und dass „am Abend in der Kasse etwas übrig bleibe“.
 

In den Fotos sind u.a. mit dabei Rita Forstner, Bärbel und Luisa Brummer, Stadtpfarrer Georg Birner, Stadträte und Bürgermeister Dr. Uwe Brandl.

 

(Text: Hübl, Knott, Fotos: Peter Hübl)



Weitere Bilder zum Artikel



Veröffentlicht von Ingo Knott, 20.09.2018
Naturstrom