News Archiv für September 2014

Zurück zum Archiv

Einladung zur Sitzung des Hauptverwaltungsausschusses

Am Di., 07.10.2014 findet um 16.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses eine Sitzung des Hauptverwaltungsausschusses statt.

Details

Ihre Mitarbeit ist gefragt!

Im Nahverkehrsplan werden die Ziele des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) festgesetzt. Der Nahverkehrsplan des Landkreises Kelheim stammt aus dem Jahr 1997. Derzeit läuft die Erhebung für dessen Fortschreibung. Ihre Meinung dazu ist uns sehr wichtig.

Details

Wanderung auf dem Panoramaweg

Am Sonntag, den 28.09.2014 um 14 Uhr findet unter der Leitung von Inge Dunkel-Littel, Landschaftsarchitektin, eine Wanderung auf dem Panoramaweg der Stadt Abensberg statt.

Details

Abensberger Novembernebel - Kultur in Abensberg

Das neue Programm des Abensberger Novembernebel wurde heute im Rahmen eines Pressegespräch vorgestellt. Auch die 17. Auflage verspricht wieder ein buntes Programm in dem jeder etwas für sich findet.

Details

Informationen zur Einführung der getrennten Abwassergebühren

Die Informationsveranstaltung am 16.09.2014 zur Einführung der getrennten Abwassergebühren war gut besucht. Die Informationen dazu finden Sie nachfolgend.

Details

Einladung zur Bauausschusssitzung

Am Montag, 15.09.2014, findet um 16.30 Uhr eine Sitzung des Grundstücks- Umwelt- und Bauausschusses statt.

Details

Bekanntmachung der Stadt Abensberg

Aufstellung des Bebauungsplans "Alte Schlosserei" und Änderung des Flächennutzungsplanes durch Deckblatt Nr. 14

Details

Abensberger Musiksonntag

Die 18. Reihe des Abensberger Musiksonntages startet am Sonntag, 21. September 2014 im Aventinum!

Details

Gillamoosmontag Öffnungszeiten Rathaus

Das Rathaus und die Stadtwerke sind am Gillamoos- Montag, 08.09.2014 geschlossen.

Details

Abensberger Spargel startet als "WeltGenussErbe" durch

In vielen Teilen Europas werden regionaltypische Spezialitäten gepflegt. Um sie vor Nachahmung zu bewahren, zeichnet die Europäische Union (EU) diese Originale mit speziellen Herkunftszeichen aus. Wofür diese EU-Herkunftszeichen stehen, wie sie Erzeuger und Hersteller schützen und warum sie Verbrauchern nützen – das zeigt zum Beispiel die EU-geförderte Kampagne „WeltGenussErbe Bayern“. Im August startete sie mit neuen Produkten, Aktionen und Info-Angeboten in die zweite Runde.

Details
Zurück zum Archiv
Feedback Nach oben