"... da ist Im gnedigklich geholffen worden"

"... da ist Im gnedigklich geholffen worden"

19,95 €

  • Inkl. MwSt (0%) 0,00 €
Zum Warenkorb hinzufügen

Produktbeschreibung

 

Marianne Heimbucher / Richard Kürzinger
Abensberger Beiträge zur bayerischen Kulturgeschichte, Band 3

"... da ist Im gnedigklich geholffen worden"

Spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Mirakelberichte aus Geisenfeld

Abensberger Beiträge zur bayerischen Kulturgeschichte, Band 3

Man könnte meinen, das Mirakelbuch als Literaturgattung hätte seine "guten Jahre" längst hinter sich: Zum einen scheint das Quellenmaterial weigehend erschöpfend bearbeitet, zum andern gibt es kaum noch eine Wallfahrt, die nicht hinlänglich bekannt wäre. Und doch: Das neuentdeckte Geisenfelder Mirakelbuch verdient in mehrfacher Hinsicht Beachtung!

Ungewöhnlich ist zunächst der Überlieferungsweg der Quelle: Sie befindet sich weder in einem Kloster-, Ordinariats- oder Pfarrarchiv noch einer vergleichbaren einschlägigen Sammlung. Sie ist vielmehr bei der Aufhebung des Kloster Geisenfeld in private Hände gelangt und hat die Zeiten am Entstehungsort selbst überdauert.

Zudem schließt sich mit dem Mirakelbuch eine Lücke in der Klostergeschichte von Geisenfeld. Man wusste bisher zwar um einen Schriftverkehr aus den ersten Jahren des 16. Jahrhunderts, der die Etablierung einer Wallfahrt zum Gegenstand hat. Die bisher bekannten Mirakelbücher allerdings setzen erst sehr viel später ein. Mit dem neuen Buch werden nun auch und gerade die Anfänge dieser Wallfahrt greifbar.

Und schließlich wirft das Buch einen detailreichen Blick auf eine tiefe und ungebrochene Volksfrömmigkeit in Altbayern zu einer Zeit, in der andernorts die Verwerfungen der Reformation aufzuwallen begannen.

 

Marianne Heimbucher,                                                                                                                                                                                 geb. 1966, ist Kirchenmalerin und Restauratorin für archäologische Keramik; Kulturpreisträgerin der Stadt Geisenfeld.

Richard Josef Kürzinger,                                                                                                                                                                        geb. 1953, ist Dipl.-Mathematiker und Heimatpfleger mit Forschungsschwerpunkt handwerkliche Keramik zwischen Donau und Altmühl.

 

ISBN 978-3-7917-2950-3

Verlag Friedrich Pustet

 

 


Naturstrom