Auf die Plätze, fertig ... Spielwoche!

Auf die Plätze, fertig ... Spielwoche!

Unsere große Spielwoche hat am Montag begonnen.

 

Obwohl das Wetter am Montag (5. August 2019) gar nicht so ideal war, ging es doch wieder richtig rund zum Start der Abensberger Spielwoche. Mittags schließlich regnete es etwas - doch dank der örtlichen Situation können die Verantwortlichen vor Ort schnell und unkompliziert die Judohalle nutzen und noch viel, viel mehr. Das ist auch nötig - denn wieder sind es 310 Kinder, die sich morgens um 9 Uhr eingefunden haben. 

310 Kinder, über 50 Betreuer
Bis Freitag geht es auf dem Gelände der Stanglmeier-Stiftung in der Aumühle richtig rund, wenn über 50 Betreuerinnen und Betreuer ein Spiel-, Spaß- und Spannungs-Programm anbieten, das es in sich hat. Täglich darf gekickt werden, es wird gebastelt, entweder an kleineren Sachen oder aber es wird im Hüttendorf gehämmert und gesägt; täglich gibt es auch Tennis vom TC und Schach vom Schachklub Abensberg.

Die Babonia war zum Auftakt da
Am Montag war die TSV Babonia da und hat für Interessierte einen Showtanz einstudiert, in den nächsten Tagen kommen Vertreter der Fußballabteilung des TSV Abensberg, auch Judoka werden kommen und den Kindern zeigen, was das für ein Sport ist. Abensbergs Feuerwehr dürfte wieder ein ziemlicher Knaller werden, denn die hat immer ziemlich viel Wasser in petto.

Dank an alle Beteiligten
Für die Stadt Abensberg ist das Gelände des Stanglmeier-Stiftung ideal und der Tennisclub hat seine Unterkunft als Spielwochen-Zentrale zur Verfügung gestellt. Ines Geltl: „Das Entgegenkommen aller Beteiligten und die Unterstützung der Vereine erleichtert uns die Arbeit sehr – und macht viele Angebote erst möglich.“ Alle Informationen zum großen Abensberger Ferienprogramm - auch außerhalb der Spielwoche - gibt es z.B. hier

Unser Aufmacherfoto zeigt das Banner am Hüttendorf. Dort wurde vom Start weg fleißig gesägt, gehämmert und genagelt. Im ersten Foto der Galerie Ines Geltl von der Stadtverwaltung mit zwei Helferinnen am Eingang. In den weiteren Bildern der TC Abensberg, die TSV Babonia und ein Blick ins Bastelzelt. Eine Serie mit drei Bildern folgt dann; hier hat sich ein junger Spielwochen-Teilnehmer durch einen gekonnten Sprung in Szene gesetzt. Melanie Schmid und ihre Kollegin freut's. 



Weitere Bilder zum Artikel



Veröffentlicht von Ingo Knott, 05.08.2019
Naturstrom