Yojo Christen

Yojo Christen

Aventinum, Karmelitensaal
Osterriedergasse 6
93326 Abensberg
Stadt Abensberg
10. Oktober 2020 bis 10. Oktober 2020
Sa 19:30 Uhr
Klassischer Klavierabend mit Yojo Christen





Einige Jahre ist es bereits her, dass Yojo Christen, Jahrgang 1996, in Abensberg im Rahmen der Frühlingkonzerte seine ersten Auftritte hatte. Inzwischen ist aus dem damals noch von der Presse „Wunderkind“ oder „Frühstarter“ genannten Pianisten ein musikalisches Phänomen geworden, das den Sprung zum Erwachsenen geschafft hat.

Mit sechs Jahren fing er an zu komponieren, im Alter von acht Jahren gab er erste Klavierabende. 14-jährig absolvierte er eine Japan-Tournee. Auftritte beim Schleswig-Holstein Musik Festival, beim Beethovenfest in Bonn und der zweite Preis beim Kompositionswettbewerb „Diabelli Contest“ im Jahr 2015, bei dem er als jüngster Teilnehmer auch den Publikumspreis gewann, prägten seine Laufbahn, die ihn nicht nur als Pianist sondern besonders als Komponist auszeichnet. Bereits mit 17 komponierte er seine erste Oper und auch derzeit liegt sein Hauptaugenmerk auf dem Komponieren. 

Besonders bemerkenswert finden seine Zuhörer und Kritiker es immer wieder, wie unverkrampft und ungekünstelt er selbst an ein Werk wie die Klaviersonate von Liszt herangeht. Er vermag das Publikum zu fesseln und es ist immer wieder ein ästhetisches Vergnügen, seine völlig entspannten Hände über die Klaviatur gleiten zu

sehen. Auch wenn man mit Vergleichen vorsichtig sein muss, erinnerte Yojo schon so einige Kritiker an Vladimir Horowitz.

Yojo ist ein Talent von ganz eigenem Charakter.  Perfektion im Sinne des meist an den Musikhochschulen Gewohnten ist nicht seine Welt. Christen, der bereits vier Alben eingespielt hat, ist auf jeden Fall nicht traurig, dass er keine übliche akademische Ausbildung an einer der renommierten Musikhochschulen genossen hat, sondern quasi als Freigeist aufwuchs. Vielleicht ist es gerade diese furchtlose Virtuosität, die Yojo auszeichnet.

Aktuell ist Yojos neues Album in Arbeit. George Gershwins Rhapsody in Blue hat er für das Klavier umgeschrieben und auf die ganz großen Gesten verdichtet. Die Rhapsodie in seiner Solo-Fassung  wird unter anderem auf seinem 5. Album zu hören sein.

Im Sommer 2019 trat Yojo in Rom sowie auch im Münchner Showpalast auf, im Rahmen von Veranstaltungen mit der britischen Wissenschaftlerin Jane Goodall. Zu Ehren ihres 85. Geburtstages  improvisierte er live zu Teilen ihres Filmes „Jane´s Journey“.  Auch privat verfolgt Yojo das politische Zeitgeschehen interessiert und setzt sich für Umweltthemen ein – hier ist er ein ganz normaler junger Erwachsener seiner Generation.

Yojo freut sich auf sein Wiedersehen in Abensberg. „Es ist eine sehr schöne Gelegenheit, quasi „um die Ecke“ von daheim zu spielen, und ich habe mich sehr über die Einladung gefreut.“  Die Besucher des Klavierabends erwartet eine bunte Mischung aus bekannten Klassikwerken und Eigenkompositionen.

Eintritt: 14,- Euro • Ermäßigt: 12,- Euro

 Kartenvorverkauf:

• Touristinformation im Herzogskasten, Dollingerstraße 18, Abensberg, Tel: 09443-9103-59, touristik@abensberg.de (Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr 

• Buchhandlung Nagel, Einkaufszentrum Abensberg, Straubinger Straße 42, Abensberg, Tel: 09443-91160 (Montag bis Freitag von 9.00 bis 19.00 Uhr und Samstag, 9.00 bis 18.00 Uhr)

Naturstrom