Waldjugendspiele: 1. Platz geht nach Abensberg

Waldjugendspiele: 1. Platz geht nach Abensberg

Klasse 3c der Aventinus-Grundschule siegt.


Eine Siegerehrung in großem Rahmen erhielt die Klasse 3c der Aventinus Grundschule. Unter allen dritten Klassen des Landkreises konnte sie mit Geschick und Wissen den Wettbewerb für sich entscheiden.

Eigens zur Ehrung angereist waren die Klassen der Plätze 2 bis 4 mit ihren Klassenlehrerinnen und den Forstpaten, die sie am Tag der Spiele begleiteten. Abensbergs 3. Bürgermeisterin  Gertraud Schretzlmeier und der 3. stellvertretende Landrat Willi Dürr gaben den Siegerklassen ebenfalls die Ehre. Weiterhin erschienen Schulrätin Nikola Moritz-Holzapfel und der Bereichsleiter Forst, Peter Endres.
 
Hier sind die Siegerklassen:
die Klasse 3c der GS Abensberg erreichte den 1. Platz
die 3. Klasse der GS Hausen erreichte  den 2. Platz,
die Klasse 3d der GS Mainburg erreichte den 3. Platz
und die Klasse M1 der Cabrinischule Offenstetten erhielt den Sonderpreis.
 
In den kurzen Reden der Ehrengäste wurde immer wieder die große Wertschätzung der Natur und des Waldes thematisiert. Schon im Grundschulalter sei das Wissen und die Beziehung zu Tieren und Pflanzen des Waldes wichtig. Zwischen den Reden trugen die geehrten Klassen Lieder und Gedichte vor. Von ihren Forstpaten bekamen sie für ihre Leistung Urkunden und ein kleines Präsent überreicht.
 

Die Stadt Abensberg freut sich über diese tolle Leistung und gratuliert herzlich zum Erfolg!

(Text, Fotos: Aventinus Grundschule Abensberg.)



Weitere Bilder zum Artikel



Veröffentlicht von Ingo Knott, 18.07.2019
Naturstrom