Ein smarter Neubau zum Geburtstag

Ein smarter Neubau zum Geburtstag

Stadt Abensberg gratuliert zu 25 Jahren Varoplan.


Die Arbeiten im neuen Gebäude an der Münchener Straße sind abgeschlossen, und wer die Varoplan GmbH nun an diesem Standort aufsucht, kommt aus dem Staunen nicht heraus – die Treppen im gläsernen Aufgang sind V-förmig angeordnet – V aroplan durch und durch. Beim Betreten werden die Gäste am Bildschirm begrüßt. Alles ist hochmodern, aber reduziert im Look. Über drei Geschoße sind Großraum- und Einzelbüros, Meeting- und Sitzungsräume untergebracht. Auf 1.000m² Bürofläche wurde für die 30 Mitarbeiter in Abensberg ein optimales Arbeitsumfeld geschaffen. Ein beeindruckendes Gebäude mit optimalem Ausblick – eine Traumlage für die Bauherren – konnte pünktlich zum 25-jährigen Bestehen des Ingenieurbüros fertig gestellt werden. Zum Firmenjubiläum gratulierte Abensbergs 1. Bürgermeister Dr. Uwe Brandl dem Ehepaar Claudia und Reinhard Zott.

Planungs- und Beratungsleistungen in Bereich innovativer Elektrotechnik sowie technische Gebäudeausrüstung sind die Schwerpunkte des Unternehmens, das 1994 von Dipl. Ing. Reinhard Zott gegründet worden ist. Nur zwei Jahre zuvor hatte er sich selbständig gemacht. Wie geht es dem Unternehmen heute? Spürt man die Umwälzungen der Autobranche? „Den großen Investitionen im Bereich der Automobilkonzernen folgen derzeit kleinere Projekte, die beim Umbau auf Elektromobilität erforderlich sind. Seit über zwei Jahrzehnten ist die Varoplan GmbH bei den bayerischen Autobauern sehr gut vertreten – ein wichtiges Standbein für unseren Unternehmenserfolg“, so Zott. Der Branchenmix wird seit Jahren strategisch stetig ausgeweitet, weshalb die Auftragsbücher bis nächstes Jahr gefüllt sind. „Wir brauchen uns nicht beschweren.“ In der expandierenden Nürnberg Messe ist Varoplan dabei, Erfolge gibt es weiterhin im Münchner Raum, wo Varoplan ein Büro hat. „Der öffentliche Bereich wird interessanter; wir haben in München im Schul- und Verwaltungsbereich gute Aufträge generieren können“, so Zott. Dass es in diesem Bereich zu weiteren Investitionen im ganzen Land kommt, das sagte Bürgermeister Dr. Brandl schon allein im Hinblick auf Abensberg: „80 Prozent der heutigen Eltern streben für ihr Kind ab einem halben Lebensjahr eine Krippenbetreuung an.“
 
"Mitarbeiter sind unser Kapital"
Die Personalsuche ist seit einigen Jahren immer ein Thema, wenn sich der Bürgermeister mit Abensberger Unternehmern unterhält – auch bei Varoplan spürt man den Wettbewerb um gute Mitarbeiter. Motivierte Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg. Das war auch Ansporn für Claudia und Reinhard Zott, die Investition in das neue Büro in der Münchener Straße zu tätigen. Das Gebäude fördert offenen Kommunikation, was dazu führt, dass ein ständiger Wissenstransfair unter den Mitarbeitern stattfindet. Das Arbeitsumfeld ist ergonomisch gestaltet. Telefone sucht man vergeblich. Funkbasierte Headsets geben maximalen Bewegungsfreiraum – dies beugt „Haltungsschäden“ vor. Natürlich verfügt jeder Arbeitsplatz über elektrisch höhenverstellbare Tische und wer in Ruhe konzentriert arbeiten will, dem steht ein ThinkTank bereit. Es ist nur konsequent, dass in den hochwertigsten Flächen im Objekt der Personalraum mit Freisitz und Freizeitgestaltung angeordnet ist. „Es ist wichtig, dass jeder gerne ins Büro geht – Mitarbeiter sind unser Kapital“

Das Gebäude denkt mit
Neben ergonomischen Aspekten war der verantwortungsvolle Umgang mit Energieressourcen ein wesentlicher Aspekt bei der Büroplanung. Die Beleuchtung wird über Anwesenheitssensoren automisch so gedimmt, dass das nötige Kunstlicht zum Tageslicht für optimale Lichtverhältnisse hinzugemischt wird. Das Objekt geht am Abend bei Abwesenheit automatisch in den „Schlafmodus“, während sich die Überwachungssysteme aktivieren. Es ist für Reinhard Zott ein super Gefühl, wenn das Objekt im Sommer energieneutral gekühlt wird und ein Großteil des Stromverbrauchs von der PV-Anlage auf dem Dach kommt. Aktuell wird die Auslegung des Batteriespeichers untersucht. Die Erfahrungen mit dem Elektro-Poolfahrzeug sind hierfür sehr wertvoll.

Optimal aufgestellt für die Zukunft
Es ist gut, dass die Doppelbelastung mit dem Bürobau weggefallen ist. Genau zum rechten Zeitpunkt, um in einem sich eintrübenden Wirtschaftsumfeld die volle Konzentration auf die Unternehmensentwicklung zu setzen. Reinhard Zott ist überzeugt, dass die Varoplan GmbH für die Zukunft optimal aufgestellt ist und die erfolgreiche Unternehmensentwicklung des Abensberger Ingenieurdienstleisters fortgeschrieben wird.


Im Foto oben links: 1. Bürgermeister Dr. Uwe Brandl hat im Rahmen eines Besuchs dem Ehepaar Claudia und Reinhard Zott herzlich gratuliert. (Foto: Knott, Stadt Abensberg.) In den weiteren Fotos in der Galerie ist die Gebäudefront zu sehen, sowie Aufnahmen von innen. (Diese Fotos: Reinhard Zott.)

 



Weitere Bilder zum Artikel



Veröffentlicht von Ingo Knott, 21.01.2020
Naturstrom