Öffentliche Bekanntmachungen

Genehmigung und Auslegung des Bebauungsplanes „Alte Schlosserei - Erweiterung“

Der Bauausschuss der Stadt Abensberg hat am 03. April 2017 den Bebauungs- und Grünordnungsplan „Alte Schlosserei - Erweiterung“ als Satzung beschlossen. Der Bebauungs- und Grünordnungsplan bedarf gemäß § 10 Abs. 2 i.V.m. § 8 Abs. 2 BauGB keiner Genehmigung, da er aus dem Flächennutzungsplan entwickelt wurde.

Der Bebauungs- und Grünordnungsplan liegt samt Begründung (mit Umweltbericht) sowie der zusammenfassenden Erklärung nach § 10 Abs. 4 BauGB ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus der Stadt Abensberg, Stadtplatz 1, 93326 Abensberg, Zimmer Nr. 23, während der allgemeinen Dienststunden öffentlich aus und kann dort eingesehen werden.

Gemäß § 10 Abs. 3 Baugesetzbuch tritt der Bebauungsplan mit der Bekanntmachung in Kraft.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 und Abs. 4 Baugesetzbuch über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie der Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen. Unbeachtlich werden demnach

  1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften und
  2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis Bebauungsplan und Flächennutzungsplan und
  3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bauleitplans schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen. 
     

    Abensberg, den 20.07.2017

    STADT ABENSBERG


    Dr. Uwe Brandl
    1. Bürgermeister

Aufstellung des Bebauungsplans „Adolf-von-Braunmühl-Straße II“ im Verfahren nach § 13a BauGB (Innenentwicklung)

Unterrichtung der Öffentlichkeit (§ 13 a Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BauGB)

Der Stadtrat hat am 29. Januar 2015 beschlossen, für das Gebiet an der Adolf-von-Braunmühl-Straße in Abensberg einen qualifizierten Bebauungsplan aufstellen.

Der Umgriff beinhaltet das Grundstück Fl.Nr. 1150/9 der Gemarkung Abensberg:

Es ist beabsichtigt, ein allgemeines Wohngebiet festzusetzen. Der Bebauungsplan erhält die Bezeichnung „Adolf-von-Braunmühl-Straße“ II.

Gemäß § 13a Abs. 3 BauGB wird darauf hingewiesen, dass die Aufstellung des Bebauungsplanes im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB durchgeführt werden soll.

Die Planung kann in der Zeit vom 24. Juli 2017 bis 04. August 2017 im 2. Stock des Rathauses, Stadtplatz 1, 93326 Abensberg, eingesehen werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Gleichzeitig ist Gelegenheit zur Äußerung gegeben.

Ein Planentwurf wird vom Planungsbüro KomPlan, Landshut, erarbeitet. Nach Erstellung des Planentwurfes wird der Entwurf samt Begründung öffentlich ausgelegt. Hierauf wird durch Bekanntmachung hingewiesen.

 

Abensberg, den 20.07.2017

STADT ABENSBERG

 

Dr. Uwe Brandl

1. Bürgermeister

Hinweis auf eine Bekanntmachung nach VOB/A

Die Stadtentwicklungsgesellschaft mbH Abensberg, Stadtplatz 1, 93326 Abensberg, beabsichtigt folgende Leistungen nach VOB/A, öffentliche Ausschreibung, zu vergeben:

Erschließung Industriegebiet Gaden IV

 

Die Ausschreibung finden Sie hier.

Bürgerversammlungen 2017


Die Termine für die Bürgerversammlungen 2017:

Abensbergs Erster Bürgermeister Dr. Uwe Brandl lädt die Bürgerinnen und Bürger der Stadt und der Ortsteile herzlich zu folgenden Bürgerversammlungen im Jahr 2017 ein.

 

Bürgerversammlung Abensberg: Donnerstag, 2. Februar 2017, Gasthaus Jungbräu.

Bürgerversammlung Offenstetten: Dienstag, 7. Februar 2017, Gasthaus Hopfensperger.

Bürgerversammlung Pullach: Mittwoch, 8. Februar 2017, Gasthaus Röhrl.

Bürgerversammlung Sandharlanden: Donnerstag, 9. Februar 2017, Gasthaus Hammermeier.

Bürgerversammlung Hörlbach: Sonntag, 12. Februar 2017, Gasthaus Auer.

Bürgerversammlung Arnhofen: Montag, 13. Februar 2017, ACHTUNG: Gasthaus Röhrl in Pullach.

Bürgerversammlung Holzharlanden: Mittwoch, 15. Februar 2017, Gasthaus Urban.

 

Die Versammlungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr und sind bis 21 Uhr angesetzt. Bitte reichen Sie schriftliche Anträge spätestens drei Tage vor der Versammlung im Rathaus (Vorzimmer Bürgermeister) ein. (Die Bürgerversammlung Arnhofen kann aufgrund eines Mangels an geeigneten, bewirteten Räumen leider in diesem Jahr nicht in Arnhofen stattfinden. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis und hofft auf ebenso regen Besuch im Gasthaus Röhrl in Pullach.)