Spende für Fridolins Kindernest

Spende für Fridolins Kindernest

Spende für Fridolins Kindernest

Freude über 1.000 Euro.

 

Wie seit einigen Jahren bereits Tradition, spendete die Michael Glatt Maschinenbau GmbH aus Abensberg auch in diesem Jahr wieder an soziale Einrichtungen, anstatt in Weihnachtsgeschenke  für Kunden zu investieren. „Wir wollen damit unseren Beitrag für die Stadt Abensberg und somit unseren Firmenstandort leisten“ sagte Geschäftsführer Jens Otto. Nachdem bereits im Dezember 2017 eine Spende über 1.000 Euro an das Integrative Montessori Kinderhaus  „Magdalena“ und nochmals 1.000 Euro an den Kindergarten „Lummerland“ gegangen sind, waren die Geschäftsführer Jens Otto und Martin Dreßen nun im November in Fridolins Kindernest in Sandharlanden, um abermals 1.000 Euro zu überreichen.

Wer kann diese Zahl lesen?
Viel Freude hatten Otto und Dreßen, der im November 2017 in das Unternehmen eingetreten ist, mit der lustigen Kinderschar auch in Sandharlanden. "Wer kann diese Zahl lesen", fragte Otto die kleinen Fridoline - und tatsächlich las ein Zwerglein zur Freude aller richtig ab.  "Das ist viel Geld", schwärmte auch Kindergarten-Leiterin Birgit Firth, die Otto und Dreßen herzlich für die Spende dankte. Auch Spiele und kleine Geschenke wurden unter den Kindern verteilt.

Die Firma Glatt wünscht den Kindern viel Freude an den neuen Anschaffungen und wird sich auch in Zukunft weiterhin sozial engagieren. Auch die Stadt Abensberg dankt herzlich für die Spende.

 

Im Hauptfoto oben links die versammelte Fridolins-Schar mit Birgit Firth und Martin Dreßen, die den Spendenscheck halten, und Jens Otto. Für eine Vergrößerung klicken Sie sich durch die Galerie; das letzte Bild ist nochmals das Hauptfoto.



Weitere Bilder zum Artikel



Veröffentlicht von Ingo Knott, 13.11.2018
Feedback Nach oben