Roxy-Kino wieder ausgezeichnet

Roxy-Kino wieder ausgezeichnet

Roxy-Kino wieder ausgezeichnet

Abensbergs Kino ist mehr als ein Kino.

 

Am Donnerstag, 29. November 2018 verlieh der FFF Bayern im Schweinfurter Rathaus Programmprämien an insgesamt 60 bayerische Filmtheater. Judith Gerlach, Staatsministerin für Digitales und damit auch zuständig für die Filmförderung, überreichte bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt nach ihrer Berufung am 12. November 2018 die Urkunden an die KinobetreiberInnen und betonte ihr Engagement für die bayerische Kinolandschaft.

Verleihung in Schweinfurt
Jedes Jahr wird die festliche Verleihung der Filmtheater-Programmprämien in einem anderen Regierungsbezirk durchgeführt, um der Vielfalt der Kinoszene Bayerns Ausdruck zu verleihen. In diesem Jahr reisten die KinomacherInnen ins unterfränkische Schweinfurt, um dort im Rathaus für ihr Engagement geehrt und gefeiert zu werden. Unterfranken sei geradezu „ein Eldorado der Programmkinos“, sagte FFF Geschäftsführerin Dorothee Erpenstein in ihrer Begrüßungsrede, denn es wurden gleich acht Kinos aus diesem Bezirk prämiert.

"Wir brauchen attraktive Kinos"
FFF-Geschäftsführerin Dorothee Erpenstein unterstrich die Bedeutung einer lebendigen Kinolandschaft: „Wir brauchen attraktive Filme, wir brauchen attraktive Kinos. Filmtheater bereichern unsere Kulturlandschaft und deshalb machen wir uns gemeinsam mit Ihnen stark dafür.“

"Kinoförderung ist wichtig"
Auch Staatsministerin Judith Gerlach betonte das große Interesse der Staatsregierung für die Erhaltung einer lebendigen Kinoszene Bayerns: „Ein starker Filmstandort braucht eine starke Kinolandschaft. Kinoförderung ist der bayerischen Staatsregierung aber auch mir persönlich sehr wichtig. Wir werden der bayerischen Kinolandschaft gute Zukunftschancen bieten.“ Unter anderem soll die Förderung weiter verbessert werden und die Staatsministerin will für den Doppelhaushalt 2019/2020 zusätzliche Mittel anmelden. Außerdem gab sie eine Neuregelung aus der anstehenden Novellierung der FFF Förderrichtlinie bekannt: Die Höchstfördersätze für Kinoinvestitionen werden auf bis zu 100.000 Euro und 250.000 Euro für Kino-Neubauten verdoppelt.

"Das Roxy prescht vor"
Auf die Bühne zur der neuen Staatsministerin Jutta Gerlach wurde Frau Gerda Kroiß mit den Worten: „Mit einem abwechslungsreiches Angebot für alle Altersgruppen und aufwändigen und originellen Events prescht dieses kleine Kino in Niederbayern vor. Zur Vorpremiere von „Bayern sagenhaft“ war nicht nur Regisseur Josef Vilsmaier anwesend, sondern auch der Hallertauer Trachtenverein und die Abensberger Bollerschützen, die mit Tanz und Gesangseinlagen demonstrierten, was der Begriff Brauchtum bedeutet.“

Topp-Programm, Promis, Partys
Überzeugen konnte das Roxy mit seinem abwechslungsreichen Programm wie Dokumentarfilme, Premieren, Kinderfilme, Anspruchsvolles Auslesefilme, Mitsing Kino, Gif Event, Senioren Kino, Ladies Night und den LIVE Übertragungen aus dem Royal Opera House. Auch kommen gerne Gäste wie Schauspieler Sebastian Bezzel oder Filmemacher Joseph Vilsmeier, um gemeinsam mit dem Kinopublikum gelungene Kinofilme zu feiern. Gerda Kroiß: "Das gesamte Team vom Roxy Kino bedankt sich herzlich beim Publikum für die Treue und verspricht weiterhin, ein kulturell hochwertiges Programm für Klein und Groß  für die gesamte Region zu bieten."

 

Im Bild die Bayerische Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, mit Gerda Kroiß vom Roxy Kino Abensberg.



Veröffentlicht von Ingo Knott, 20.12.2018
Feedback Nach oben