Pinsel und Kettensäge

Pinsel und Kettensäge

Pinsel und Kettensäge

Die Ausstellung LandMensch im Herzogskasten kommt nun doch.


Es ist eine ungewöhnliche Zeit – keine Frage! Planungen müssen stetig geändert und Veranstaltungen im Zweifelsfall abgesagt werden. So ging es auch der Sonderausstellung „LandMensch“ mit den Werken der Abensberger Künstler Rudi Niedersteiner und Klaus Schwendner. Jetzt kommt sie doch.

Lockerungen der Richtlinien und neue Überlegungen ermöglichen die Präsentation der Werke im Herzogskasten, dem Stadtmuseum Abensberg. Einen ersten Eindruck können sich Besucher bei der Langen Nacht der Sonderausstellung am Donnerstag, 30. Juli, von 19 bis 22 Uhr machen. Es werden in dieser Zeit die Künstler im Ausstellungsraum anwesend sein und für Fragen gerne zur Verfügung stehen.

Öffnungszeiten wieder verlängert
Auch die Öffnungszeiten sind wieder verlängert worden: Seit dem 19. Juli können Touristeninformation und Stadtmuseum auch an Sonntagen von 10 bis 16 Uhr wieder besucht werden. Die Ausstellung ist dann dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Über Neuerungen in diesem Bereich hält das Stadtmuseum seine Gäste über die Presse und vor allem seinen Internetauftritt auf dem Laufenden.


Zu den Fotos: Die Abensberger Rudi Niedersteiner und Klaus Schwendner bereiteten ab Mitte Juli die Ausstellung "LandMensch" im Ausstellungsraum des Stadtmuseums (1. OG Herzogskasten) vor; die beeindruckenden, mit Kettensäge gearbeiteten Holzfiguren von Schwendner und die atmosphärischen Landschaftsmalereien von Niedersteiner ergänzen sich hervorragend.



Weitere Bilder zum Artikel



Veröffentlicht von Ingo Knott , 23.07.2020
Naturstrom