Die Spargelsaison ist eröffnet

Die Spargelsaison ist eröffnet

Die Spargelsaison ist eröffnet

Spätestens mit dem offiziellen Anstich durch Umwelt- und Verbraucherschutzministerin Ulrike Scharf hat in Abensberg die Spargelsaison begonnen.

Bis Ende Juni wird sich in Abensberg und Umgebung dem gesunden Genuss gewidmet - dafür sorgt die Erzeugergemeinschaft Abensberger Qualitätsspargel, die seit nunmehr 20 Jahren Qualität und Vermarktung sichert - und die Abensbergs Spargel europaweit hat schützen lassen. Die Tradition des Spargelanbaus in Abensberg ist lang: Inzwischen gilt als gesichert, dass am 15. Mai 1730 erstmals Abensberger Spargel verkauft wurde, und zwar vom Karmelitenorden.

Bald steht schon der Spargelmarkt in Sandharlanden an! Am Sonntag, 3. Mai, geht es um 10 Uhr mit einem Gottesdienst los. Das ganze Dorf verwandelt sich in einen Marktplatz mit dem Kirchplatz als Zentrum, wo sich die Ortsvereine im Biergarten um das leibliche Wohl der Gäste kümmern. Ein großer Handwerkermarkt, das Treffen der Königinnen, eine Ausstellung alter Erntemaschinen und vieles mehr locken Tausende zum Abensberger Spargelfest.

Beendet wird die Saison stets mit einem Spargel-Erntedank-Gottesdienst, der heuer am Freitag, 26. Juni, um 19 Uhr in der Aunkofener Kirche stattfindet. Bis dahin ist in Abensberg und Umgebung und natürlich auch an ausgewählten überregionalen Verkaufsstellen der Abensberger Spargel erhältlich. Auch zahlreiche gastronomische Betriebe bieten Abensberger Spargel als Spezialität an.

Die neu erschienene Abensberger Spargel-Zeitung liegt derzeit in vielen Geschäften Abensbergs und auch im Herzogskasten aus. Neben Grußworten von Ulrike Scharf, Martin Neumeyer und Spargelkönigin Sophia (unser Bild) gibt es Rezepte von Promis, Terminhinweise, Ausflugstipps und den Artikel "2015 - ein Spargeljahr zum Feiern", in dem explizit auf den Markenschutz der begehrten Abensberger Spezialität eingegangen wird.

Zum Foto: Abensbergs Spargelkönigin Sophia.



Veröffentlicht von Ingo Knott, 21.04.2015
Feedback Nach oben